Kirchen werden Islam weichen

„Wir werden in unseren Städten und deren Nachbarschaft keine neuen Klöster, Kirchen, Ordenshäuser oder Mönchszellen errichten, auch werden wir bei Tag oder bei Nacht keine davon reparieren, die vom Verfall betroffen sind oder sich in den Vierteln der Muslime befinden.
Wir werden unsere Tore weit geöffnet lassen für Vorüberziehende und Reisende. Wir werden allen Muslimen, die unseren Pfad drei Tage lang kreuzen, Verpflegung und Quartier gewähren.
Wir werden in unseren Kirchen oder Unterkünften keinem Spion Schutz gewähren noch ihn vor den Muslimen verstecken.
Wir werden unsere Religion nicht öffentlich bekunden noch irgend jemand dazu bekehren. Wir werden keinen aus unserer Sippschaft daran hindern, dem Islam beizutreten, sofern er es wünscht.
Wir werden den Muslimen Respekt erweisen, und wir werden von unseren Plätzen aufstehen, wenn sie zu sitzen wünschen.
Wir werden nicht versuchen, den Muslimen zu ähneln, indem wir irgendein Stück ihrer Kleidung nachahmen.
Wir werden in keinen Sattel steigen, noch werden wir uns mit Schwertern gürten oder sonstige Waffen bei uns tragen.
Wir werden unsere Siegel nicht mit arabischen Inschriften versehen.
Wir werden keine vergorenen Getränke verkaufen.
Wir werden die Haare auf unseren Stirnen schneiden (und eine kleine Stirnlocke als Zeichen der Demütigung stehenlassen).
Wir werden uns stets auf die gleiche Weise kleiden, wo wir auch sind, und wir werden uns den Zunar um die Taille binden.
Wir werden unsere Kreuze und unsere Bücher nicht auf der Straße oder auf den Märkten der Muslime zur Schau stellen. Wir werden in unseren Kirchen nur sehr leise die Glockenschwengel erklingen lassen. Wir werden unsere Stimmen nicht erheben, wenn wir unsere Toten zu Grabe tragen. Wir werden uns keine Sklaven nehmen, die den Muslimen zugeteilt wurden.
Wir werden keine Häuser bauen, die höher sind als die der Muslime.
Jeder, der einen Muslim mit bewusster Absicht schlägt, hat diesen Schutzpakt für sich verwirkt.
(aus: Al-Turtushi, Sirai Al-Muluk, S. 229f.)“

Netzkommentar