Bens Blog

Sichten auf diese Welt – Erfahrung und Wissen, Verzweiflung und Mut

Terrorliste seit 11.9.2001

Bens Blog für Freiheit, Gleichheit, Geschwisterlichkeit, Frieden in Demokratie.

www.pi-news.net/2019/04/wams-veroeffentlicht-terrorliste-seit-9-11-mit-150-000-toten

Welt am Sonntag (WamS) klaut quasi die Liste thereligionofpeace.com und veröffentlicht kleingedruckt auf drei Seiten eine Liste mit weltweit über 30.000 islamischen Anschlägen und 150.000 Toten seit dem 11.9.2001.

Interessant, die WamS vergleicht die politische zögerliche Haltung zum Thema heute dazu mit der Situation des ersten Weltkrieges, die Millionen Menschen unnötig das Leben gekostet hat. In dem Leitartikel zur Terrortabelle schreiben die Autoren unter der Zeile: „Nach dem Angriff – Bloßes Mitgefühl ist nicht die Lösung“:

„Politik hat häufig mit Paradoxien zu tun, aber selten treten sie so scharf und deutlich hervor wie dort, wo strategische Akteure unmittelbar aufeinandertreffen und mit den Mitteln der Gewalt den Willen der Gegenseite zu brechen versuchen. In diesem Fall besteht die Paradoxie darin, dass das, was ethisch selbstverständlich sein sollte, Mitgefühl und Pietät, strategisch eine Falle sein kann, in die man von der

Gegenseite hineingelockt wird. Und wenn es keine Falle ist, dann kann es doch eine Fessel sein, die daran hindert, das zu tun, was weitere Opfer verhindern würde. Wenn man etwa der Frage nachgeht, warum der Erste Weltkrieg mehr als vier Jahre gedauert hat, wo doch nach zwei, drei Monaten absehbar war, dass keine der kriegführenden Parteien ihre strategischen Pläne hatte verwirklichen können, stößt man auf einen Kult des heroischen Opfers, der es unmöglich machte, die Kampfhandlungen einzustellen und auf die Ausgangspositionen zurückzugehen. Das nämlich hätte bedeutet, dass alle Opfer, die man bis dahin gebracht hatte, sinnlos gewesen wären. Das einzugestehen hat sich im Herbst 1914 kein europäischer Politiker getraut, und so ging der Krieg weiter und forderte

ein Vielfaches der bis dahin gebrachten Opfer. Opfergedenken, ob heroisch oder unheroisch, kann durchaus furchtbare Folgen haben.

Was für den klassischen Krieg gilt, gilt erst recht für terroristische Anschläge: dass von den Opfern her zu denken die eigenen Fähigkeiten zum Durchkreuzen der gegnerischen Pläne einschränkt. Man muss beides voneinander trennen, die Pietät gegenüber den von Terroristen Getöteten und die Strategie zur Bekämpfung der Terroristen. Das endet mitunter darin, dass Pietät und Opfergedenken zur reinen Symbolpolitik werden, was von vielen als unwürdig und geschmacklos wahrgenommen wird. Damit könnten sie sogar recht haben. Aber die Verbindung von Totengedenken und Gegenhandeln setzt die Politik unter Zugzwang und Zeitdruck, die selten von Erfolg gekrönt sind.“

Danach versumpft sich der Artikel in Nebensächkeiten, die vom Thema abkommen und wie üblich die Bekämpfung von Symptomen behandeln, aber die Ursachen verschleiern.

Einleitungstext zur WamS-Auflistung „18 Jahre Terror“

PI-NEWS meint: Terror und IS sind nur eine große Problematik einer weltweit zu beobachtenden Islamisierung mit heftigsten Folgen für die betroffenen Nationen. Der Islam und der Koran bilden die Grundlage für ein Weltbild, das nicht kompatibel ist mit freiheitlichen Gesellschaften. Statt dem Terror zu wehren, verbreiten sich in Europa und Deutschland Islam, islamisches Denken, Scharia und Parallelgesellschaften, muslimische Masseneinwanderung, muslimischer Asylmissbrauch in schlimmstem Ausmaß, islamischer Unterricht und Lehrstühle, Hinterhofmoscheen, massiver staatlich geförderter Großmoscheebau, islamische Produkte mit Halal, islamische Veranstaltungen sowie die politisch enger werdenden Verbindungen zu muslimischen Ländern immer weiter – von der islamischen Dominanz der UN und dem pro-Islam-Larifari der EU ganz zu schweigen. Bei einer dreifachen islamischen Geburtenrate bedeutet das in wenigen Jahren die Vorherrschaft des Islam in Europa und den Niedergang von Demokratie und Christentum und den Verlust von Freiheit.

Herzlich willkommen im schlafenden Europa von 1001 Nacht.

Frage an die WamS: Nur die AfD stellt sich gegen diese Entwicklung, alle anderen relativieren ständig und machen mit – und haben die Entwicklung erst herbei geführt. Welche Konsequenz ziehen mindestens konservative Medien wie die Springer-Presse daraus?

Neben der lähmenden passiven Haltung der Politik zu Masseneinwanderung sind es die Anerkennung des Islam als legitime Religion, die fehlende Wehrhaftigkeit gegenüber unfreiheitkichen Ideologien, die Gleichstellung von Christentum und Islam und die Angst von Medien und Politik, etwa als rechtspopulistisch oder menschenfeindlich da zu stehen, wenn sie die grundsätzlichen Ursachen ansprechen würden, die letztlich Islamisierung und Terror erst ermöglichen. Es ist die zunehmend abhanden gekommene christliche, nationale und werteorientierte Identität, die die wahre Krise auslöst, das fehlende Wir, die Weigerung der Festlegung und Versicherung einer christlichen Leitkuktur – und die Verschiebung dessen hin zu UN- und EU- Supranationalismus und One-World-Ideologie.

Wer sich selbst aufgibt, ist schon verloren. Solange diese Wahrheiten nicht deutlich in der WamS stehen, gibt es auch keine Lösung für Islamisierung, Tod und Terror.

http://www.pi-news.net/2019/04/wams-veroeffentlicht-terrorliste-seit-9-11-mit-150-000-toten/?fbclid=IwAR3FpJYz8XQYjeK-7JOhwq5qibSL3X3Yv9L7q-ss-dp6JPI_4r-w96zf55Q&print=pdf

GAGA NIELSEN

Das sentimentale Archiv

Denkzeiten

Literatur, Philosophie und das ganz normale Leben

Der Kirche des Allmächtigen Gottes aufmerksam schenken

Der Allmächtige Gott ist die Wahrheit

Bayern ist FREI

von humanitärem Schwindel - auch in Gaststätten und Hotels!

theolounge.blog

einer wilden welt weise worte / for a wild world wise words

Blütensthaub

Ralph Butler

JoBos Blog

Jobo72 war nur der Anfang

Gegen den Strom

Die politisch inkorrekte Seite

Helferin der Seelen

Tierkommunikatorin & Schamanin

Der Himmel über mir

Ich hebe meine Augen auf zum Himmel. Woher wird meine Hilfe kommen?

Richard Feuerbach

Politik, Philosophie und geschriebene Gedanken

Schreiben als Hobby

Aus den Aufzeichnungen der Skáldkonur: Wo Worte sich zu Texten fügen, ist es Zeit für den Barden seine Geschichten zu erzählen.

Elisabethmariam's Weblog

Liberale Muslima

KIANS EX MUSLIM BLOG

ISLAMKRITIK AUS DER POSTISLAMISCHEN PERSPEKTIVE

alt-katholisch.net ...

... jünger als Sie vielleicht denken

inge09

Freigeisterhaus

%d Bloggern gefällt das: