Bens Blog

Sichten auf diese Welt – Erfahrung und Wissen, Verzweiflung und Mut

Was ist die Scharia? – Eine islamkritische Einführung

Bens Blog für Freiheit, Gleichheit, Geschwisterlichkeit, Frieden in Demokratie.

WAS IST DIE SCHARIA? – EINE ISLAMKRITISCHE EINFÜHRUNG

„Unter dem Begriff Scharia ist entgegen weitverbreiteter Annahme nicht bloß das barbarische Strafrechtssystem mit seinen Hadd-Strafen sowie das frauendiskriminierende Zivilrechtssystem des Islam zu verstehen, sondern die Gesamtheit sämtlicher islamischer Verhaltens- und Rechtsnormen auf der Grundlage der islamischen Quellen, die in ihrer Ganzheit betrachtet und bei einer flächendeckenden Einhaltung eine ideale islamische Gesellschaftsordnung widerspiegeln. Dabei ist der Begriff „Recht“ sehr umfassend zu verstehen, weil die Scharia auch Bereiche regelt, die üblicherweise in der Rechtsetzung nichts verloren haben. Außerdem offeriert die Scharia die Methode der Rechtsfindung, um mit diesen Quellen umzugehen. Nicht zuletzt deswegen bedeutet der Ausdruck Scharia „der Weg zur Quelle“. Je nach Quellenlage, die nicht immer identisch ist, und je nach Rechtsschule können dabei unterschiedliche Ergebnisse resultieren, womit die Scharia nicht überall auf der Welt gleich ist, was in zivilisatorischer Hinsicht allerdings keine Rolle spielt, genauso wenig wie bei der Frage, ob es sich dabei um schiitischen oder sunitischen Islam handelt. Im vorliegenden Blog-Artikel werde ich die Grundlagen dieses archaischen Rechtssystems am Beispiel des sunnitischen Islam wiedergeben und dieses kritisch würdigen.

Die primäre Rechtsquelle der Scharia ist der Koran. Die islamische Tradition geht davon aus, dass ein arabischer Prophet namens Mohammed zwischen den Jahren 610 und 632 – d.h. insgesamt während 23 Jahren und ab seinem 40. Altersjahr – auf der arabischen Halbinsel mehrmals vom Erzengel Gabriel aufgesucht worden sei.“

https://wp.me/p6XIuB-3Te

%d Bloggern gefällt das: