Berliner Kreis der CDU: Es muss nur legal aussehen | Die Tagespost


„Es muss nur legal aussehen“

  • aktualisiert:

    Berliner Kreis der CDU: Es muss nur legal aussehen

    Bei einer Veranstaltung des „Berliner Kreises“ ging es um Gefahren durch sogenannte legalistische Islamisten. Von Michael Leh

    Die Referenten: Sigrid Herrmann-Marschall und Hans-Georg Maaßen Foto: dpa

    Alle schauten am Samstag auf ihn: Hans-Georg Maaßen, Ex-Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, trat bei einer Veranstaltungen des „Berliner Kreises“ im Reichstag auf. Der Zusammenschluss konservativer Unionsabgeordneter, der sich der WerteUnion verbunden fühlt, in der auch CDU-Mitglied Maaßen aktiv ist, setzte sich an diesem Nachmittag mit den Gefahren des islamischen Extremismus auseinander.

    Den Hauptbeitrag dazu lieferte aber nicht Maaßen, sondern die Islamismus-Expertin Sigrid Hermann-Marschall. Die Diplom-Biologin Sigrid Herrmann-Marschall ist SPD-Mitglied und war lange im Verbraucherschutz und der Sektenprävention aktiv. Seit 2006 befasst sie sich besonders mit Islamismus. Darüber informiert sie auf einem Blog und als Dozentin in der Erwachsenenbildung. In Berlin schilderte sie detailliert besonders das Vorgehen sogenannter legalistischer Islamisten.

https://m.die-tagespost.de/politik/pl/Berliner-Kreis-der-CDU-Es-muss-nur-legal-aussehen;art315,198164

%d Bloggern gefällt das: