Seyran Ates kommentiert in Facebook den Parlamentsbeschluss zu Kopftuchverbot an Österreichs Grundschulen | tagesschau.de

Seyran Ates, liberale Imamin in Berlin: „Wer das Kopftuchverbot in der Grundschule für rassistisch erklärt, der verkennt, wozu die Verschleierung dient.

Wer argumentiert, man dürfe sich nicht auf solche Weise in „innerislamische Angelegenheiten“ einmischen, der handelt radikal antiaufklärerisch.

Wer in einem Atemzug mit den islamistischen Agitatoren dieser Welt für die Freiheit wirbt, andere unfrei zu halten, der hat jeden Anspruch auf die Bezeichnung „feministisch“ verwirkt.“

https://www.tagesschau.de/ausland/oesterreich-kopftuch-grundschule-101.html