Der Islam gehört seit 2000 Jahren zu Europa, sagt EU-Sozialdemokrat und Kommissionskandidat….Wer klärt ihn mal auf?


Gemäss Angaben des niederländischen Sozialisten Frans Timmermans gebe es den Islam in Europa bereits seit 2000 Jahren….

Gemäss islamischer Darstellung, die strittig ist, soll ein arabischer Prophet namens Mohammed ab seinem 40. Altersjahr bis zu seinem Tod, d.h. zwischen den Jahren 610 und 632, Koransuren von Gott empfangen haben. Damit existiert der Islam selbst nach islamischer Darstellung etwas mehr als 1400 Jahre.

In Tat und Wahrheit ist der Islam allerdings jünger, zumal die Hadith-Literatur erst seit dem 9. Jahrhundert existiert. Dort ist die Sunna des Propheten wiedergegeben, ohne die der Islam nicht als Islam bezeichnet werden sollte.

Dass Sozialisten nicht rechnen können, sollte eigentlich bekannt sein. Ich wusste bis heute allerdings nicht, dass sie so schlecht rechnen können…

Timmermans korrigierte sich kurze Zeit später. Es seien 500 Jahre weniger. Aber 1400 Jahre ist der Islam nicht Teil Europas, allenfalls wie es die Nazis, Vandalen und andere Einbrecher waren. Das Eroberungsverbrechen ist nicht Kultur Europas. Und wer behauptet, nun sei durch die Nichtbeachtung der Gesetze Deutschland von islamischer Kultur geprägt, ruft Widerstand hervor. Geduldet heißt nicht akzeptiert. Geduld und Toleranz beweist europäische Kultur, nicht der Islam. Der ist Apostaten gegenüber brutal. Und er verfolgt, wo er Macht hat, gnadenlos Andersdenkende und Andetsgläubige. Außer den Nazis (National-Sozialismus) macht das nur der rote Sozialismus.

www.facebook.com/story.php