Bens Blog

Sichten auf diese Welt – Erfahrung und Wissen, Verzweiflung und Mut

Verbietet Werbung für die Scharia!

Bens Blog für Freiheit, Gleichheit, Geschwisterlichkeit, Frieden in Demokratie.

„Emrah Erken

Absurd ist vor allem, dass die islamische Geschlechterapartheid, die unter Anderem durch das islamische Kopftuch gewährleistet werden soll, überhaupt mit Grundrechten geschützt wird. Das islamische Kopftuch ist eine gesellschaftspolitische Massnahme der Scharia, die darauf abzielt, die islamische Sittlichkeit innerhalb einer Gesellschaft herzustellen. Es gibt auch andere, wie etwa, dass Frauen das Haus nur unter Begleitung verlassen dürfen. Gemäss diesen Regeln ist ein normales gesellschaftliches Zusammenleben von Männern und Frauen, die nicht näher miteinander verwandt sind, nicht vorgesehen, weil das Gegenteil davon aus islamischer Sicht Sittenverfall bedeutet.

Nun ist es so, dass diese Sittlichkeitsregeln, die auch auf unsere Gesellschaften einwirken, auch Nichtmuslime etwas angehen, weil diese Gesellschaften auch uns gehören und wir ebenso darin leben. Ich habe nicht die Absicht, diesen Sittlichkeitsregeln mit Respekt zu begegnen und die Normierung unserer Gesellschaft durch die archaischen Regeln der Scharia einfach hinzunehmen. Deshalb befürworte ich schon seit Jahren ein allgemeines Kopftuchverbot, ausser bei Vornahme von reinen Kultushandlungen (Gebet) in der Moschee oder bei sich zuhause.

Was gar nicht geht, ist die Sexualisierung unseres Schulwesens durch die frauenverachtenden Sittlichkeitsregeln der Scharia, insbesondere auch deswegen, weil diese Sexualisierung kleine Kinder betrifft. Deshalb ist die Massnahme des österreichischen Parlament längst überfällig. Begrüssenswert ist dabei insbesondere, dass das islamische Kopftuch mit anderen religiös motivierten Kleidungsstücken nicht gleichgesetzt wurde, weil es sich dabei nicht um identische Problemfelder handelt. Weder die Kippa noch der Turban der Sikh, die vom Verbot nicht betroffen sind, zielen auf die Regelung der Sittlichkeit und der Sexualität in der Gesellschaft…“

https://www.facebook.com/story.php?story_fbid=10211216035036100&id=1815259255&notif_id=1558093496345633&notif_t=notify_me&ref=notif&sfns=mo

%d Bloggern gefällt das: