Die verlorene Ehre der Lamya Kaddor – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM


Am besten hat mir die Reportage in der „Lokalzeit“ des WDRgefallen, in der es hieß, Frau Kaddor habe nicht weniger als „120 beleidigende Kommentare angezeigt“. Während also Majestätsbeleidigung als Straftatbestand abgeschafft wurde und „Gotteslästerung“ nur verfolgt werden kann, wenn eine „Störung des öffentlichen Friedens“ vorliegt, was auch für „weltanschauliche Bekenntnisse“ gilt, könnte demnächst ein eigener Paragraf – „Beleidigung von Lamya Kaddor“ – in das Strafgesetzbuch eingeführt werden.

in

https://www.achgut.com/artikel/die_verlorene_ehre_der_lamya_kaddor?fbclid=IwAR0ZNKppebBwEtp8JqI61AdJX4kzvHfr3LNRXuuMMOxKpvo8R1RJjQhmlso