RAF?

„Das Bundesland Thüringen hat seit langem ein Extremismusproblem:

Hier liegen die Wurzeln der Terrorgruppe NSU; die rechtsextreme Szene gilt nach wie vor als stark.

Momentan ist allerdings die linke Szene in Erklärungsnöten.

Kiloweise Chemikalien und Sprengstoff fand die Polizei am Dienstag bei mehreren Hausdurchsuchungen in Thüringen.

Wegen des Verdachts der Vorbereitung eines Explosionsverbrechens ermittelt die Staatsanwaltschaft Gera gegen einen 25-Jährigen und einen 31-Jährigen. Der 31-Jährige war laut der «Thüringer Allgemeinen» bis Mittwoch Sprecher des Bündnisses «Zivilcourage und Menschenrechte» im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt.

Mittlerweile ist sein Name von dessen Website verschwunden.

Das Anti-rechts-Bündnis hatte im Jahr 2016 von der Landesregierung einen Demokratiepreis erhalten.

Die rot-rot-grüne Landesregierung wehrt sich nun gegen den Verdacht, mit Tatverdächtigen aus der linken Szene sanft umzuspringen.“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s