Cooper Iran: Mideast Freedom Forum Berlin

Das Mideast Freedom Forum Berlin (MFFB) ist ein Zusammenschluss aus Wissenschaftler/innen, Publizist/innen, Mitgliedern jüdischer Organisationen und Exiliraner/innen. Das MFFB wurde 2007 gegründet. Die Mitglieder des MFFB arbeiten seit vielen Jahren zu den Themen Antisemitismus, Israelfeindschaft, Islamismus, Rechtsextremismus und deutsche Geschichtspolitik.
— Weiterlesen www.mideastfreedomforum.org/

„Die Hisbollah ist nicht nur eine Bedrohung für Israel, sondern auch eine Gefahr für die Juden in Berlin. Wir hoffen, dass die Bundesregierung endlich die gesamte Hisbollah-Organisation auf die Terrorliste setzen wird. Gruppen, die der Hisbollah nahe stehen, dürfen keine Partner der Stadt Berlin sein“, schloss Frau Becker.

Während seines dreitägigen Besuchs traf Rabbi Cooper auch mit Vertretern des deutschen Außen- und Innenministeriums sowie Bundestagsabgeordneten aller Parteien der bürgerlichen Mitte zusammen, die mit Erfolg darum gekämpft hatten, eine Resolution zu verabschieden, in der die BDS-Kampagne als antisemitisch bezeichnet wird. Begleitet wurde er von Dr. Arnon Groiss, einem Experten für palästinensische und UNWRA-Lehrbücher und Lehrpläne sowie dem Aktivisten und Leiter des Israel Research Center, David Bedein. Letzte Woche erklärte das SWC bei den Vereinten Nationen, es sei an der Zeit, die UNWRA durch „neue Modalitäten zu ersetzen, die künftige Korruption blockieren und einen Lehrplan vorlegen würden, der pro Frieden und nicht pro Krieg ist.“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s