Die perfekte Ablenkung von allem, was diese „Weltenführer“ sonst noch veranstalten


Missbrauch einer emotionalisierten Schülerin, einer Generation. Der Beginn einer Weltdiktatur der Emotionalisten? Offenbar.

Denn einerseits: „„Wir befinden uns im Anfang eines Massenaussterbens“, rief Greta Thunberg unter Tränen in New York den UN-Delegierten zu. Abseits der Vorträge sieht Thunberg dann Donald Trump. Aufnahmen ihrer Reaktion sagen mehr als 1000 Worte. „

Andererseits wird gemordet, mit Krieg überzogen, Waffen werden gehandelt, Hinrichtungen werden zu Tausenden gemacht. Es werden Christen geköpft, die andere Probleme als das Klima haben in den betreffenden Ländern des Kommunismus, Islam und sonstigen Faschismus.

Nichts davon in der Rede des Kindes. Aber es wäre damit auch überfordert. Es hat Angst vor CO2, das der Mensch zu 50 Prozent selber ausatmet. Aber diese Greta sagt nicht ein Wort zu all den Menschen, die zur Zeit gefoltert werden, eingesperrt sind, ideologisch verkommen oder geopfert sind. Nichts davon auch von den Rednern in den UN. Man geht global mit dem Menschen um. Und man unternimmt fast nichts.

https://www.welt.de/politik/ausland/article200813982/UN-Wie-koennt-Ihr-es-wagen-ruft-Thunberg-den-Politikern-entgegen.html?fbclid=IwAR1_XqjTAdbJqOLiugs6p1IJmRCJX9eY0vVV-NfxXJ5U95-UVZMqvhtEYvA