Er spielte den „Liberalen Muslim“. Dann kam der Djihad.


„Er hat vorsätzlich gehandelt, und er wollte ganz offensichtlich einen sogenannten Märtyrertod sterben. Kurz vor der Tat, zwischen 11.21 Uhr und 11.50 Uhr, hat er mit seiner aus Marokko stammenden Frau, die ebenfalls schwerhörig ist, insgesamt 33 Kurznachrichten ausgetauscht.“

Mickaël Harpon, der Attentäter von Paris, war nicht der schwerhörige Beamte, der wegen seiner Behinderung keine Aufstiegschancen sah, deshalb frustriert war und am Ende ausgerastet ist. Das Bild eines solchen Psychopathen hatte Frankreichs Innenminister, hatte der Polizeipräfekt und auch die Regierungssprecherin gezeichnet, ohne Terrorismus gänzlich auszuschließen.“

Er küsste Frauen auf die Wange und glänzte mit guten Noten

https://www.welt.de/politik/ausland/article201487908/Messerattacke-in-Paris-Er-kuesste-Frauen-auf-die-Wange-und-glaenzte-mit-guten-Noten.html


Empfohlen von WELT News für Android
https://play.google.com/store/apps/details?id=de.cellular.n24hybrid