www.achgut.com/artikel/verengte_meinungskorridore

ARD-Moderatoren wie Georg Restle, die den verfassungsgemäßen Auftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zur Neutralitätspflicht ablehnen und trotzdem dort arbeiten, halten es für “aberwitzig, in diesem Land von Meinungskorridoren zu reden“. Doch es gibt immer mehr Widerspruch und Umfragen stützen die These vom “verengten Meinungskorridor“.

 

Quelle:  DE, Susanne Baumstark, Achse des Guten (ACHGUT), 27.10.2019