• 3 | Manche Politiker und Journalisten beklagen eine sogenannte „Islamfeindlichkeit“ und setzen diese – manchmal leider nicht ganz zu Unrecht, wie das Beispiel einiger Leute zeigt, denen es nur vordergründig um Islamkritik geht – mit Ablehnung von Muslimen gleich, nicht erkennend oder (bewusst?) verkennend, dass die «Islam»-Kritik der „ganzheitlichen“, also totalitären Ideologie gilt, aber nicht denjenigen Menschen, die aufgrund der Androhung der Todesstrafe bei Apostasie zu Geiseln dieser „Religion“ genommen sind.
  • » Aus Angst ?


    text-collection_cover

    Eckhardt Kiwitt
    Pfalzgrafstr. 5
    D-85356 FREISING
    QS72@gmx.net


    Alle von mir für diese Website verfassten und auf dieser Website veröffentlichten Texte dürfen — möglichst mit Quellenangabe (in der Form «entnommen der Website Das Islam-Prinzip») — von jedermann in beliebigem Umfang verwendet und zitiert werden.


    Ursprünglichen Post anzeigen