Club der klaren Worte: Es besteht Handlungsbedarf

Werbeanzeigen
View this email in your browser
In Krisen dort ansetzen, wo dringender Handlungsbedarf besteht

Liebe Leserin,Lieber Leser,

der 2004 verstorbene ehemalige italienische Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, Claudio Abbado, hat sein Verhältnis zur Kultur einmal so beschrieben:„Ein Land ist reich, wenn es die Kultur fördert. Kultur ist Reichtum, nicht umgekehrt.“In diesem Sinne stelle ich heute die Kultur voran, bevor ich Sie auf ein bedeutendes Thesenpapier aufmerksam machen möchte.Auch wenn Sie nach harten Fakten dürsten, lassen Sie uns nicht vergessen, dass Kultur und Kunst für uns Menschen Labsal ist. Ein Land ohne lebendigen, herausfordernden Kunstbetrieb ist nicht nur arm, sondern gibt die Demokratie dem Siechtum preis.Deswegen – fördern Sie die Kunst auch in Ihrem kleinen Kreis! Laden Sie Künstlerinnen und Künstler zu Hauskonzerten ein, denn sie leiden momentan sehr. Oder leiten Sie einfach diesen Newsletter weiter.Ich kenne Jens Fischer Rodrian nicht persönlich, dennoch weise ich gerne erneut auf sein erst gestern veröffentlichtes Video hin. Gerade weil der Song „Es gibt ein Leben vor den Tod“, ein sprachgewaltiger Spiegel unserer Zeit ist.

Hier schreibt Fischer Rodrian über diesen Song, unsere Zeit, und hält damit ein Plädoyer für einen ergebnisoffenen Diskurs.
Sie müssen seine Musik nicht mögen, aber lassen Sie uns an der schöpferischen Kraft von Künstlern wie Fischer Rodrian und dem Hervorbringen von Kunstwerken im allgemeinen Toleranz üben. Die verloren gegangene Kunst des Aushaltens von Widersprüchen neu einüben. 
zitiert aus – und weiterer Text – in: