Syrer messert und kommt frei. Obwohl in WG gekündigt und Fluchtgefahr.

Werbeanzeigen

Thorsten Schulte Offiziell:
Das ist der Arm von Herrn Alexander Arpatschi, der schlimm verletzt wurde, nachdem er einem Syrer den Mietvertrag gekündigt hatte. Dieser hatte zuvor seine Mitbewohnerinnen belästigt. Noch bevor Alexander Arpaschi aus der Not-OP aufwachte, war der Syrer auf Anweisung der Staatsanwaltschaft bereits wieder auf freiem Fuß.
Was ist das für ein System!?
Herr Arpaschi bittet um Weiterleitung, damit die Menschen endlich aufwachen und sich Widerstand regt gegen so eine Politik!

Ich selbst wurde fast drei Stunden in eisiger Kälte am 21. November von Dutzenden Polizisten an der Gedenkstätte Ramstein ohne Nennung von Gründen eingekesselt. Die Polizei beschlagnahmte mein Handy nur mit der Nennung von Paragraph 201 Strafgesetzbuch. Wir werden umfangreiches Filmmaterial kommenden Donnerstag veröffentlichen.

Schaut Euch das Video von Herrn Arpatschi an, welches gleich folgt. Der Täter war bereits wenig später auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß. Dieser Staat betreibt für mich teuflische Verdrehungen.

Der Bericht des von einem Syrer verletzten Alexander Arpaschi: Vermieter sein wird immer gefährlicher in unserem Land!
Der deutsche Staat leidet unter „multiplem Organversagen“…

Schaut Euch das Video oben von Herrn Arpatschi an und das Foto, welches ich wenige Sekunden zuvor hier veröffentlichte.

Der Täter war bereits wenig später auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft auf freiem Fuß. Dieser Staat betreibt für mich teuflische Verdrehungen. Ein Video zu meiner Einkesselung am 21.11. an der Gedenkstätte Ramstein folgt noch. Für mich ein Akt polizeilicher Willkür.