Corona-Impfzentren: BKA warnt wohl vor Anschlägen durch Impfgegner

Werbeanzeigen

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89021846/corona-impfzentren-bka-warnt-wohl-vor-anschlaegen-durch-impfgegner.html

Die CIA startet vermutlich mal wieder eine Ihrer Diffamierungs-Kampagnen. Als nächstes werden wir entweder eine sensationelle „Festnahme von Extremisten“ aufgetischt bekommen oder sie übernehmen den „Anschlag“ gleich selbst und wir sehen einen Airbus in das Messegelände fliegen, vermutlich planen die Impfgegner das bereits seit Jahren und wurden in Afghanistan ausgebildet.

Ich persönlich kenne keinen Impfgegner, der nicht Pazifist ist, auch keinen, der Menschenleben dadurch retten möchte, dass er einen Anschlag auf diese in einem Impfzentrum verübt, denn nur Vollidioten kämen auf so eine Idee. Da sich der Impfstoff in Obhut des Militärs befindet und nur ausgegeben wird, wenn Patienten vor Ort sind, wüsste ich auch nicht, was ein Impfgegner davon hätte, ein leeres Gebäude anzugreifen.

Impfgegner sind keine Terroristen, im Gegensatz zu den Herstellern möchten sie Leben schützen.

Daher ist eine solche Behauptung nichts weiter als der Versuch, Impfgegner zum Hass Objekt zu stilisieren.

Wurde zudem bereits medial kommuniziert, dass die westlichen Geheimdienste beschlossen haben, Jagd auf Impfgegner zu machen.

Und wer hat das verkündet? Die Telekom, Deutschlands graue Eminenz unter den Geheimdiensten, allerdings viel weniger geheim als Telekom und Aktionär GATES sich das gedacht haben.

WeAreNotAfraid #dieBasis #Freiheit #Grundrechte #EveryLifeMatters

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89021846/corona-krise-bundeskriminalamt-warnt-laut-bericht-vor-attacken-auf-impfztentren.html