Meinungsdiktatur lässt Waffe gegen friedliche Demonstration auffahren

Werbeanzeigen

Wasserwerfer in Hildburghausen

Ein aufmerksamer Abonnent hat uns dieses aktuelle Foto aus Hildburghausen zugeschickt. Die Bürger in der südthüringischen Stadt hatten es sich gewagt, eine Demo für ihre Freiheitsrechte durchzuführen. Diese wurde von der Polizei rechtswidrig aufgelöst und die ganze Stadt danach abgeriegelt.

Nun fährt das Corona-Regime die richtig harten Geschütze auf. Ministerpräsident Bodo Ramelow, der nach eigener Angabe keinerlei Verständnis dafür hat, dass Menschen für ihre Grundrechte auf die Straßen gehen und sein ebenfalls linksextremer Innenminister Georg Maier lassen gegenwärtig ein Großaufgebot an Polizei mit samt einigen Wasserwerfern gegen das Volk auffahren und in Stellung bringen. Ist das noch Demokratie? Selbstverständlich nicht!

Das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte wird maßgeblich von skrupellosen Freiheitsfeinden wie Ramelow und Maier mitgestaltet. Hoffen wir, dass unsere Brüder und Schwestern in Hildburghausen standhaft bleiben

Mehr Infos: t.me/kenjebsen