Pfizer, Tod und Drostens PCR-Schuld

Werbeanzeigen

Freie Impfentscheidung gegen Zwangsmaßnahmen:
https://swprs.org/zur-behandlung-von-covid-19/

Massenimpfzentren: Es wird alles bis ins Kleinste geprobt
Aufwändige Generalprobe der ersten Massenimpfungen
—————-
Nur den dauerhaften Impfschaden eines völlig gesunden Kindes, vllt. eine Narkolepsie, Querschnittslähmung, Guillaume-Barré-Syndrom, Epilepsie, transverse Myelitis oder eine postvakzinale Enzephalitis, das Leid der damit gezeichneten Familien, die Not der Betroffenen, das zerstörte Leben des Geimpften und seiner Familien,
… das alles werden dann die betroffenen Familien selbst durchspielen müssen – in Echtzeit, ohne Simulation und Generalprobe. Ich kenne solche Fälle persönlich. Und das waren weit besser erprobte und getestete, konventionelle Impfstoffe.
Aber die bleiben aus Sicht der Schulmedizin ein bedauerlicher, nicht zu vermeidender Einzelfall…
https://www.doccheck.com/de/detail/articles/30810-impfzentrum-so-laeuft-es-ab

Verblüffend vernichtende Aussagen von Biontech/Pfizer über ihren eigenen Impfstoff aus offiziellem Dokument
„Die Gesamtzahl der in Phase 1 untersuchten Patienten ist im Vergleich zu der Anzahl, die wir in Phase 2b/3 untersuchen wollen, gering und ist möglicherweise nicht aussagekräftig für die Sicherheit oder Immunogenität von BNT162 in einer größeren und vielfältigeren Patientenpopulation im klinischen Umfeld oder bei der Kommerzialisierung.“
„Wie bei den meisten biologischen Produkten könnte die Anwendung unserer Produktkandidaten mit Nebenwirkungen oder unerwünschten Ereignissen verbunden sein, die in ihrem Schweregrad von geringfügigen Reaktionen bis hin zum Tod und in ihrer Häufigkeit von selten bis weit verbreitet variieren können. „
„Die Überwachung der Sicherheit von Patienten, die unsere Produktkandidaten erhalten, ist eine Herausforderung, die sich negativ auf unsere Fähigkeit auswirken könnte, die behördliche Zulassung zu erhalten und unsere Produktkandidaten zu vermarkten.“
„Dies könnte zu schwereren oder länger anhaltenden Toxizitäten oder sogar zum Tod von Patienten führen“
„Infolgedessen können wir nicht sicher sein, dass unerwünschte Wirkungen unserer Produktkandidaten nicht aufgedeckt werden, wenn eine wesentlich größere Anzahl von Patienten mit dem Produktkandidaten behandelt wird. Darüber hinaus sind die klinischen Studien möglicherweise nicht ausreichend, um die Wirkung und die Sicherheitsfolgen der Einnahme unserer Produktkandidaten über einen Zeitraum von mehreren Jahren zu bestimmen.“
„Wenn einer unserer Produktkandidaten die Marktzulassung erhält und wir oder andere zu einem späteren Zeitpunkt unerwünschte Nebenwirkungen feststellen, die durch diese Produkte verursacht werden, könnte dies eine Reihe potenziell erheblicher negativer Folgen haben…“

Anmerkung: Alles natürlich nur, um rechtlich spätere Haftungsansprüche ausschließen zu können, a lá „wir haben’s Euch doch gesagt…“
Konfrontiere deinen Arzt, das Impfzentrum oder Offizielle mit diesen Aussagen, wie das zur Behauptung passt, DER IMPFSTOFF SEI WIRKSAM UND SICHER und erkläre sie haftbar für alle Folgen!
https://laufpass.com/pharmaindustrie/biontech-warnt-vor-eigenem-impfstoff/?fbclid=IwAR3Ww7zquYtadohpjW6lauoH8OKvAqqMV_Bty8W0y2hMWJctp1FIIxatotA

Corona-Impfung: Zeitung beendet Umfrage vorzeitig, da sich 71 % dagegen aussprachen

Verschwörungstheorie?

Die Begründung für den Chip: Er soll lediglich den Barcode des geimpften Serums enthalten um besser nachzuverfolgen, wer welche Charge bekommen hat. https://odysee.com/@Sahera:e/impfchip:6 .
Herr Spahn verspricht, man könne die Nebenwirkungen per App melden können. Bekommt jeder geimpft einen Zugangscode für seine Impfstoff Charge? Wie anders sollte man kontrollierte Daten sammeln können? https://www.spiegel.de/politik/deutschland/jens-spahn-geimpfte-sollen-nebenwirkungen-per-corona-warn-app-melden-koennen-a-c3164c5b-fe5f-4eee-b0a4-001d139e98d2.

Im Rahmen des Qualitätsmanagement der Medizin, eigentlich konform. In den Praxen muss genau dokumentiert werden, welche Charge eines Medikaments oder einer Füllung beim Zahnarzt, dem Patienten verabreicht bzw. gelegt wird. Bleibt spannend, ob sich das bewahrheitet.

Drosten wird abgemahnt!

https://www.dropbox.com/s/556y6xn65y54qon/2_5390966456571660558.pdf?dl=0

Sollte Prof. Dr. Drosten unserer oben ausgesprochenen Aufforderung nicht nachkommen, wird eine gerichtliche Auseinandersetzung unvermeidlich werden.
Im Rahmen dieser Auseinandersetzung wird die ganze Wahrheit über den Lockdown zum Gegenstand einer gerichtlichen Beweisaufnahme werden.

Wir stellen dieses Schreiben hiermit allen Kollegen zur Verfügung, die bereit sind, Mandanten zu vertreten, die infolge der Corona-Maßnahmen Schaden erlitten haben.

RA Dr. Reiner Fuellmich, hier geht’s zum Kanal:
@ReinerFuellmich
Mehr Infos unter:
fuellmich.com/newsletter

Und das noch:

DROSTEN: Es gibt KEINE KRANKHEIT und keine Toten

Dieses Interview stammt von Anfang September. Drosten will ausdrücken, dass es die Krankheit vornehmlich in den Zahlen gibt und zu wenig Tote und sichtbar Kranke existieren. Er gab schon damals zu, dass sie das Vertrauen der Öffentlichkeit verlieren! Das ist ein gutes Zeichen. Stellt euch vor, wie das jetzt aussieht, wo die Polizei uns Menschen mit Gewalt und Geldstrafen zum „Glauben an Corona“ bekehren müssen.

BITTE ÜBERALL TEILEN

Hier zum Teilen außerhalb von Telegram: https://www.frei3.de/article/8f76df0d-7740-47cf-854e-1c15c3709aa6

@HagenGrell (Übersetzung)

Quelle Interview ab 32:48 min: https://www.youtube.com/watch?v=uwGcgSDasZ0

Quelle Hinweis: https://twitter.com/Hartes_Geld/status/1339090685685878784