Weniger Kranke, weniger Tote – deutsche Medien hetzen mit Fakenews

Werbeanzeigen

Alex Baur@alex_baur

Solche Tabellennachweise gibts auch zu Deutschland.

Die Website CORODOK schreibt;

„CORONA DOKS

Es wimmelt von Infos und fake news in allen Medien.

Hier finden sich veröffentlichte, aber irgendwie wenig sichtbare Informationen.
Nein, keine in der Art:
Verschwörer in der Wall Street oder im Mossad oder beim Bilderberg hätten ein Virus in die Welt gesetzt, um sich diese untertan zu machen.
Keine rassistischen Dummheiten wie die vom „chinesischen Virus“.
Keine Behauptungen, wir hätten es gerade mit einem simplen Schnupfen zu tun.

Sondern solche, die helfen, einen kritischen Abstand zu regierungsamtlichen Verlautbarungen zu halten.

Denn erinnern wir uns: Es sind die gleichen Experten und Regierenden, die gestern unser Gesundheitssystem planmäßig (nicht etwa nur fahrlässig) ruiniert haben, die uns jetzt vorschreiben, was richtig und was verboten ist. Und Vorsicht: Die Grundhaltung ist links, auch wenn hier merkwürdige Positionen in der Linken befragt werden.

Übersetzungen aus dem Englischen sind oft holprig, weil mit dem Google Übersetzer (inzwischen deepl.com) vorgenommen.
Zitate aus dem Internet haben als Abrufdatum das des Beitrags.“

Ja klar haben wir mehr Fälle, wenn so massiv viel mehr getestet wird (bei sinkender Positivitäts-, Todes- und Hospitalisierungsraten, aus dem aktuellesten BAG-Bericht). Das ganze ist einfach nur noch Volksverarschung.

Bettenzahl stark reduziert in Deutschland:

PCR-Test ist keine Diagnostik. Ein positiver Test heißt erstmal gar nichts! (Deutsches Ärzteblatt)

-.-.-.-.-

https://2020news.de/

2020News ist ein evidenzbasierter Nachrichtenkanal, der eng mit www.corona-ausschuss.de und dessen internationalem Netzwerk in Wissenschaft, Medizin und Rechtswesen kooperiert. Der Corona-Ausschuss wurde im Juli 2020 in Berlin von den Rechtsanwältinnen Viviane Fischer und Antonia Fischer und den Rechtsanwälten Dr. Reiner Füllmich und Dr. Justus Hoffmann mit dem Ziel gegründet, das Coronavirus-Geschehen und die Folgen der Massnahmen einer sachlichen Analyse zuzuführen.

-.-.-.-

Prof. Dr. Dr. med. Enrico Edinger in einem offenen Brief …

https://www.schildverlag.de/2020/10/20/prof-dr-dr-med-enrico-edinger-in-einem-offenen-brief-an-alle-leser-inzidenzen-neuinfektionen-zweite-welle-was-der-pcr-test-wirklich-ist-und-kann/Wir haben es ja offiziell von den Regierungen erfahren: Jeder Verstorbene, der mit einem positiven PCR-Test verstarb, wurde als Opfer der Covid-19-Pandemie gelistet, auch wenn er eigentlich an Herzversagen, Diabetes, Schlaganfall, hohem Alter, Unfall, Leberzirrhose oder Krebs gestorben ist. Auch so kommt man auf hohe Zahlen. Einfach, weil auch ein paar Coronaviren in der Probe waren. Sogar die US-Amerikanische Seuchenbehörde

Palliativärztin erzählt, was im Moment des Todes geschieht …

https://www.focus.de/wissen/mensch/neurowissenschaft/das-passiert-wenn-ein-mensch-stirbt-palliativaerztin-erzaehlt-moment-des-todes-ist-genauso-intensiv-wie-eine-geburt_id_7195931.htmlBirgit Haider begleitet als Palliativmedizinerin seit zehn Jahren todkranke Menschen auf der letzten Lebensstrecke, oft auch im Moment des Todes. Im FOCUS-Online-Interview erklärt sie, wie sie …

Coronavirus: Auch Infizierte, die gewaltsam sterben …

https://correctiv.org/faktencheck/2020/04/23/coronavirus-ja-auch-infizierte-die-gewaltsam-sterben-werden-in-die-statistik-aufgenommen/Coronavirus: Ja, auch Infizierte, die gewaltsam sterben, werden in die Statistik aufgenommen. Zählen auch Menschen mit Covid-19, die per Eigen- oder Fremdeinwirkung zu Tode kommen, als Coronavirus-Todesfälle? Ein Bild, das gerade auf Whatsapp herumgeschickt wird, soll das suggerieren. Die Behauptung entspricht den Tatsachen, es gibt aber einen Grund für die Zählweise. von Bianca Hoffmann …

Sterbeprozess: Essen und Trinken am Lebensende | FINK.HAMBURG

https://fink.hamburg/2017/06/sterbeprozess-essen-und-trinken-am-lebensende/Menschensterben nicht, weil sie nicht essen, sondern sie essen nicht, weil sie sterben.“ Ciceley saunders. SCHLAGWORTE; Essbiografie; Essen; Lebensende; Sterbefasten; Trinken; Facebook. Twitter. WhatsApp. Email. Telegram. Vorheriger Artikel „Machu Kila erwartet dich“ Nächster Artikel 14.500 Unterschriften gegen G20. Johanna Klug. Johanna Klug, Jahrgang 1994, hat sich von sechs …

Sterbeprozess eines Menschen | Anzeichen des Todes erkennen

https://november.de/ratgeber/todesfall/sterbeprozess-anzeichen/Wenn Menschen sehr plötzlich sterben, wie beim Tod durch einen Herzinfarkt, treten diese Anzeichen dagegen nicht auf. Viele Menschen durchleben schon vor dem eigentlichen Sterbeprozess längere Phasen der Krankheit und schwindender Kraft. Ihre Behandlung ist Aufgabe der Palliativmedizin. Die Patienten sind dabei häufig ans Bett gefesselt und auf Unterstützung oder Pflege durch andere …

Anzeichen des Sterbens: Woran erkennt man den …

https://www.mymoria.de/de/magazin/anzeichen-des-sterbens-woran-erkennt-man-den-bevorstehenden-todLiegt ein geliebter Mensch im Sterben, ist es für viele Menschen wichtig, den Sterbenden auf dem letzten Teil seines Weges zu begleiten und für ihn da zu sein. Egal, ob der Sterbensprozess im Krankenhaus, in einem Hospiz oder Zuhause stattfindet – es gibt einige Dinge, die Sie für den Sterbenden in dieser Phase tun können, um ihm die letzten Stunden seines Lebens zu erleichtern. Dabei …

Was Menschen vor dem Tod erleben:

Eine Hospiz-Chefin …

https://rp-online.de/leben/gesundheit/psychologie/was-menschen-vor-dem-tod-erleben-eine-hospiz-chefin-erzaehlt-vom-sterben_aid-17611753

Man sollte dem Sterbenden in der letzten Phase vor allem sein Ohr schenken – und nicht sofort antworten, wenn er fragt, warum dieses oder jenes passiert ist.

Die Menschen stellen diese Fragen mehr …Weitere Ergebnisse