WHO zum PCR – Teilerfolg der verfemten medizinischen Kritiker

Werbeanzeigen

PCR-Teilerfolg bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO)

Die WHO hat am 14.12.2020 eine neue Information zu den PCR-Tests herausgegeben. Darin heißt es u.a.:

„Anwender von RT-PCR-Reagenzien sollten die Gebrauchsanweisung sorgfältig lesen, um festzustellen, ob eine manuelle Anpassung des PCR-Positivitätsschwellenwerts erforderlich ist, um etwaiges Hintergrundrauschen zu berücksichtigen, das dazu führen kann, dass eine Probe mit einem Ergebnis mit hohem Zyklusschwellenwert (Ct) als positives Ergebnis interpretiert wird. Das Konstruktionsprinzip der RT-PCR bedeutet, dass bei Patienten mit hohen Mengen an zirkulierendem Virus (Viruslast) relativ wenige Zyklen für den Virusnachweis erforderlich sind und der Ct-Wert daher niedrig sein wird. Umgekehrt bedeutet ein hoher Ct-Wert bei Proben, dass viele Zyklen für den Virusnachweis erforderlich waren. Unter bestimmten Umständen ist die Unterscheidung zwischen Hintergrundrauschen und dem tatsächlichen Vorhandensein des Zielvirus schwer festzustellen. Daher wird in der Gebrauchsanweisung angegeben, wie Proben am oder nahe dem Grenzwert für PCR-Positivität zu interpretieren sind. In einigen Fällen wird in der Gebrauchsanweisung angegeben, dass der Cut-off manuell angepasst werden sollte, um sicherzustellen, dass Proben mit hohen Ct-Werten nicht aufgrund von Hintergrundrauschen fälschlicherweise als SARS-CoV-2 nachgewiesen eingestuft werden.“
Danke Ralf Ludwig für die Info

HINWEIS
Ein PCR-Test kann kein Virus nachweisen, auch nicht anhand einer behaupteten „Viruslast“. Diese Behauptung ist irreführend. Ein PCR-Test weist lediglich sehr kurze Sequenzabschnitte nach, die gerade mal 1 – 3 % des am Computer konstruierten Erbgutstranges (z.B. bei SARS-CoV-2) ausmachen!
———————————
WHO Artikel

https://www.who.int/news/item/14-12-2020-who-information-notice-for-ivd-users#.X9pjhnAOs2Y.twitter

Erklärung PCR

Ergänzung

Jede Aussage, egal welcher Institution oder Medienlandschaft, die behauptete und weiterhin behauptet ein positiver PCR-Test würde mit infiziert gleichgesetzt werden können, belügt und manipuliert jeden einzelnen Bürger.

Wir haben dies in unseren derweil 6 Artikeln zum PCR-Test bis ins kleinste Detail erklärt:

  1. Der PCR-Test ist nicht validiert
  2. Ein DNA-Test wird zum Manipulationsinstrument
  3. Der Wissenschaftsbetrug durch Prof. Christian Drosten
  4. Ergänzende Analyse zur 4. Sitzung des Corona-Ausschusses
  5. PCR: schlecht, schlechter, Tagesschau
  6. CoronaFakten widerlegt die deutsche Presse Agentur in Bezug auf Corona – Teil 2/3
  7. Viaveto – PCR- Eine kritische Betrachtung (Video)

PCR – Was bedeutet der CT-Wert
Ein ansehnlicher und leicht verständlicher Erklärungsversuch den Ct-Wert zu erklären.


Der CT-Wert beschreibt, wie oft das Genfragment aus der Patientenprobe vervielfältigt werden muss, bevor ein zugesetzter fluoreszierender Farbstoff in Verbindung mit dem Erreger-Genfragment signifikant leuchtet. Sitzt dieser beispielsweise bei 30 Vervielfältigungszyklen, erhält man bei einer Ausgangsmenge von 1, ungefähr eine Milliarde Mal mehr Material als am Anfang.

Wenn Sie dieses Video sehen, dann beachten Sie bitte den entscheidenden Fakt, dass das behauptete Virus, in dem Fall „Onkel Herbert“ selbst nie als ganzes Individuum gesehen wurde, sondern selbst auch nur ein Konstrukt einer algorithmischen Berechnung eines Computers ist. Kein Virologe der Welt hat sinnbildlich „Onkel Herbert“ selbst jemals gesehen.
———————————
mehr auf @Corona_Fakten

Corona_Fakten Ansprechpartner = @NotIsolate