Dr. Clemens Arvay mit einer erschütternden Einschätzung

Werbeanzeigen

Clemens Arvay:
Studien der RNA-Impfstoffe von Anfang an auf Erfolg der Unternehmen ausgelegt, nicht auf Wirksamkeit und Sicherheit:

„Als Antwort auf die verbreitete Forderung nach Transparenz veröffentlichten Moderna und BioNTech/Pfizer klinische Studienprotokolle ihrer COVID-19-Impfstofftests.

Das Ziel war, der Öffentlichkeit zu versichern, dass sie ihre Studien verantwortungsvoll durchgeführt haben und dass ein zugelassener Impfstoff für alle sicher sein wird.

Aber die Studienprotokolle geben eher Anlass zur Sorge als zur Beruhigung.

Die genauere Analyse zeigt: die klinischen Studien waren von Anfang an darauf ausgelegt, die Kandidaten so erfolgreich wie möglich aussteigen zu lassen – und dadurch könnte ihre Wirksamkeit überschätzt werden.“

Zitat William Haseltine, renommierter Genetiker und Virologe [1].

In meinem neuen Buch „Corona-Impfstoffe:

Rettung oder Risiko?“ [2] werde ich den in unseren Leitmedien unterdrückten wissenschatftlichen Diskurs genauestens dokumentieren und die ausgeschlossenen Stimmen von renommierten Wissenschaftlern zu Wort kommen lassen.

Das diesbezügliche Material ist äußerst umfangreich. Schöne Feiertage! [1]

https://www.williamhaseltine.com/beware-of-covid-19-vaccine-trials-designed-to-succeed-from-the-start/ [2]

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ID150488721.html …schrieb @cgArvay via Facebook

Stern beteiligt sich, wie viele andere Medien, an der Verkürzung, Irreführung und Verblödung rund um den Impfstoff.

Das Magazin greift den Wischzettel eines Hausarztes auf, der die Nase von „Impfgegnern“ voll habe, und präsentiert ihn wie das letzte Wort, mit dem alle Bedenken vom Tisch gewischt werden können.

Dieses letzte Wort kann natürlich ein Hausarzt sprechen, wer sonst?

Wen interessieren dann noch die unterdrückten wissenschaftlichen Kritikpunkte, die in meinem Buch „Corona-Impfstoffe:Rettung oder Risiko“ ausführlich diskutiert werden werden.

Immer schön so tun, als gäbe es neben Verschwörungstheorien (Chippen) nichts anderes zu sagen.

Immer schön bewusst die falschen Diskurse führen.

Es lebe die Gehirnwäsche und Irreführung der Leserinnen und Leser.

Der Stern betont dabei erneut, dass das Genom im Zellkern durch RNA-Impfungen nicht verändert werde – eine weitere Alibidiskussion, um von der eigentlichen Kritik abzulenken.

Dazu Stern: „Und auch die Behauptung, dass das Mittel die DNA verändere, entkräftet er [der Hausarzt] schnell mit einer verständlichen Erklärung der wissenschaftlichen Tatsachen: `Er enthält mRNA (nicht DNA), also den gleichen Stoff wie die meisten Erkältungsviren.´“

— Tja liebe Stern-Redaktion, das Problem ist nur, dass Sie keine Ahnung haben, was RNA ist, weil Sie vermutlich 2020 zum ersten Mal von deren Existenz gehört haben.

Von genetischen Abläufen außerhalb des Zellkerns, wo RNA eine Rolle spielt, haben Sie nicht die geringste Vorstellung, und das Wort „Proteinbiosynthese“ lesen Sie vermutlich jetzt gerade zum ersten Mal und können es schon morgen nicht mehr buchstabieren.

Aber Hauptsache, Sie wissen mit einem einzigen Satz alles, was diesbezüglich zu sagen wäre, vom Tisch zu wischen. Lächerlich.

Absolut lächerlich. Gut, dass Sie den Wischzettel, der irgendwo in einem Wartezimmer an der Wand gehängt ist, an die Öffentlichkeit gebracht haben. Das ist ja so „wissenschaftlich“. Verantwortungslos, dass sie damit mit verbreitet haben, der Hausarzt empfehle die Impfung ALLEN Menschen.

Haben Sie kein Verantwortungsgefühl beim Stern?

In Großbritannien benötigte 1 Prozent der Geimpften nach Verabreichung ärztliche oder pflegerische Versorgungen wegen der heftigen Nebenwirkungen (Reaktogenität).

Und Menschen mit allergischen Krankengeschichten wurde bereits von öffentlichen Stellen von der Impfung abgeraten. Aber der Stern vervielfältigt davon unbeeindruckt einen Wischzetteln, in dem ein diesbezüglich offenbar inkompetenter Hausarzt die Impfung ALLEN empfiehlt. Schrottmedium. …schrieb @cgArvay via Facebook

Ah, jetzt soll plötzlich auch der AstraZeneca Katastrophen-Impfstoff zu 95% wirksam sein und zu 100% Prozent schützen.

Naja, den Sieg im Impfstoff-Wettrennen gibt so ein Megakonzern halt nicht so gern auf. Seien´s mir nicht bös, aber wer´s jetzt noch immer nicht rafft, der ist wirklich irgendwo falsch abgebogen im Leben. Wetten, dass dieser Katastrophenimpfstoff auch noch zugelassen wird? Hierzu meine Videos aus dem Sommer [2] [3]. [1] https://www.diepresse.com/5916131/hat-astra-zeneca-die-gewinnerformel [2] https://www.youtube.com/watch?v=Z1PU0YqtYPU [3] https://www.youtube.com/watch?v=Pv6tzWfDK-w …schrieb @cgArvay via Facebook