Alles nur ein Schauspiel?

Werbeanzeigen

Ein Schauspiel?

Catharine Thurner denkt mehr und mehr darüber nach, ob der coronisierte Wahnsinn ein reines Schauspiel ist.
Ob der ganze deep state laengst vor Jahren beseitigt worden ist (die Spitze davon).
Ein Schauspiel, um die Menschheit so tief zu reizen, damit sie aufwacht.
Es würde manches erklären:
Das dilettantische Doing der Regierungen. Die Pleiten-Pech-und-Pannen-Durchimpfung.
Die veränderten Gesichter der Protagonisten. (Weil sie längst ausgetauscht worden sind gegen Schauspieler).
Den Eindruck meiner Mutter, wonach Söder früher ganz anders gesprochen und gewirkt habe.

Mich würde das Ganze an meinen früheren Chef erinnern. Seine Taktik war es: Erst die Internet-Protokolle eines verdächtigen Mitarbeiters checken. Wenn nix drin ist, Klappe halten. Und wenn etwas Verbotenes drin ist, dann den Betriebsrat fragen, ob ich es darf. Und dann es nochmal im Beisein des Betriebsrats tun.
Bei dieser Taktik ist der Erfolg garantiert.

Und hier? Erst den deep state beseitigen, global. Exekutionen durchführen. Überall Klone oder Doppelgänger einsetzen. Parlamente, Regierungen, Gerichte, Verwaltungen anweisen, meinen (Shaef?) Orders zu folgen.
Plandemie starten. Geordnet, dosiert. Schritt für Schritt, damit die Menschen aufwachen. Demos verbieten. Die Menschen drangsalieren, wie sie es noch nie erlebt haben.
Und dann nach und nach zeigen, welche dunkle Welt sie gerade hinter sich lassen.

Es wäre zwar nicht die feine englische Art. Aber so würde das great awakening unter sicherer Kontrolle der white hats stattfinden.

Ich weiß nicht mehr, was ich glauben soll. Aber, ich erinnere an meinen Chef. Die Taktik ist zumindest allgemein bekannt: Es erst machen, im Geheimen. Und dann es nochmal machen, offiziell. Wenn kein Mißlingen mehr denkbar ist.