Schweden hatte Erfolg mit der Freiheit und Eigenverantwortung

Werbeanzeigen

SCHWEDEN ZEIGT DAS ES DEN RICHTIGEN WEG GEWÄHLT HAT

OHNE LOCKDOWN
OHNE DIE KINDER ZU TRAUMATISEREN
OHNE EXISTENZVERNICHTUNG
OHNE SEINE LIEBSTEN ALLEINE STERBEN LASSEN ZU MÜSSEN
OHNE SEINE LIEBSTEN NICHT GEMEINSAM BEERDIGEN Z>U KÖNNEN
OHNE UNMENSCHLICHE EINSPERRUNG DER ALTEN ÜBER MONATE
OHNE VÖLLIGE GENERATIONSÜBERGREIFEND STAATSVERSCHULDUNG
&
OHNE DEN BÜRGERN DIE GRUNDGESETZE ZU NEHMEN & sie in völlige Angst zu versetzen

STATISTA & SCHWEDEN – Hier die Zahlen im Detail:
https://www.statista.com/statistics/525353/sweden-number-of-deaths/?fbclid=IwAR3RXOQwnJNxbRPPdw0HpuUMAOzRu7NEpgDEaRUnzpadGxYATBS2pzdlYtY

„Die Zahl der Todesfälle in Schweden im Jahr 2020 belief sich zum 18. Dezember auf etwa 91,8 Tausend. Ein Teil der Todesfälle im Jahr 2020 stand im Zusammenhang mit der Coronavirus-Epidemie. Die höchste Anzahl an Coronavirus-Todesfällen gab es bei Personen im Alter von 70 Jahren und älter. Schweden war das nordische Land, das im Jahr 2020 die höchste Anzahl an COVID-19-Todesfällen meldete.

Die häufigsten Todesursachen

Die häufigste Todesursache im Jahr 2019 waren Krankheiten des Kreislaufsystems (Herz-Kreislauf-Erkrankungen), die knapp über 28 Tausend Todesfälle verursachten. Auf diese Ursache folgten Neoplasmen (Krebsgeschwülste) und Erkrankungen des Atmungssystems.  

Ischämische Herzkrankheit

Unter den Krankheiten des Kreislaufsystems war die chronisch ischämische Herzkrankheit diejenige, die die meisten Todesfälle verursachte. Von einer chronisch ischämischen Herzerkrankung spricht man, wenn der Blutfluss zum Herzen vermindert ist, weil die Arterien des Herzens verstopft sind. Im Jahr 2019 starben 51,92 von hunderttausend Einwohnern aufgrund einer ischämischen Herzerkrankung.“