Eine Infektion findet laut RKI nur dann statt, wenn man mindestens 15 Minuten FACE2FACE Kontakt hat.

Werbeanzeigen

BITTEL TV – EINFACH ANDERS, [27.01.21 10:46]
[Forwarded from Corona Objektiv]
Belasten FFP-Masken Herz und Lunge?

Das müsst ihr Euch mal geben. Eine Deutsche Studie kommt zum Ergebnis, wie BELASTEND die Masken für den Körper sind, welche GEFAHREN davon ausgehen. Kommt aber zum Schluss, dass sie wichtig seien zum „Eindämmen der Pandemie“, bei dem folgendes bereits von offiziellen Stellen und in Studien festgestellt wurde:

Eine Infektion findet laut RKI dann statt, wenn man mindestens 15 Minuten FACE2FACE Kontakt hat.

Studie der Stanford University belegt, dass die Sterblichkeit bei einer Grippe liegt und WHO erkennt diese Studie an.

Studie aus China an 10 Millionen Menschen belegt, dass eine asymptomatische Ansteckung (Menschen ohne Symptome können nicht andere anstecken) nicht möglich ist.

Laut den Tabellen des RKI finden Infektionen daher im öffentlichen Bereich verschwindend gering statt und wenn, dann dort wo man uns einsperrt und eben nur bei Menschen mit Symptomen.

WHO bestätigt, dass PCR Test alleine gar keine Infektion belegen können.

Weitere Studie aus Stanford belegt, dass Lockdowns und Kontaktbeschränkungen nichts bringen.

Welche Angst muss unter diesen Ärzten der Maskenstudie herrschen, welche die Gesundheitsrisiken der Maske in einer Studie bestätigen, aber die Verhältnismäßigkeiten nicht in Relation setzen, um sich nicht angreifbar zu machen? Wenn ganz klar ist, was die Masken verursachen können und die von mir genannten Erkenntnisse ins Verhältnis setzen. Zu welcher Verhältnismäßigkeit MUSS der LOGISCH denkende Menschenverstand kommen?

Ah Mist, ich vergesse immer wieder Glaube und Angst hat nix mit Logik zu tun, sorry!

Quelle Artikel und Bild:
https://m.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/pharmazie/belasten-ffp-masken-herz-und-lunge-auswirkungen-fuer-risikopatienten/

BITTEL TV – EINFACH ANDERS, [27.01.21 10:46]
[Forwarded from Corona Objektiv]
Belasten FFP-Masken Herz und Lunge?

Das müsst ihr Euch mal geben. Eine Deutsche Studie kommt zum Ergebnis, wie BELASTEND die Masken für den Körper sind, welche GEFAHREN davon ausgehen. Kommt aber zum Schluss, dass sie wichtig seien zum „Eindämmen der Pandemie“, bei dem folgendes bereits von offiziellen Stellen und in Studien festgestellt wurde:

Eine Infektion findet laut RKI dann statt, wenn man mindestens 15 Minuten FACE2FACE Kontakt hat.

Studie der Stanford University belegt, dass die Sterblichkeit bei einer Grippe liegt und WHO erkennt diese Studie an.

Studie aus China an 10 Millionen Menschen belegt, dass eine asymptomatische Ansteckung (Menschen ohne Symptome können nicht andere anstecken) nicht möglich ist.

Laut den Tabellen des RKI finden Infektionen daher im öffentlichen Bereich verschwindend gering statt und wenn, dann dort wo man uns einsperrt und eben nur bei Menschen mit Symptomen.

WHO bestätigt, dass PCR Test alleine gar keine Infektion belegen können.

Weitere Studie aus Stanford belegt, dass Lockdowns und Kontaktbeschränkungen nichts bringen.

Welche Angst muss unter diesen Ärzten der Maskenstudie herrschen, welche die Gesundheitsrisiken der Maske in einer Studie bestätigen, aber die Verhältnismäßigkeiten nicht in Relation setzen, um sich nicht angreifbar zu machen? Wenn ganz klar ist, was die Masken verursachen können und die von mir genannten Erkenntnisse ins Verhältnis setzen. Zu welcher Verhältnismäßigkeit MUSS der LOGISCH denkende Menschenverstand kommen?

Ah Mist, ich vergesse immer wieder Glaube und Angst hat nix mit Logik zu tun, sorry!

Quelle Artikel und Bild:
https://m.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/pharmazie/belasten-ffp-masken-herz-und-lunge-auswirkungen-fuer-risikopatienten/

BITTEL TV – EINFACH ANDERS, [27.01.21 10:46]
[Forwarded from Corona Objektiv]


https://twitter.com/paul_schreyer/status/1354197393189822464?s=20