Dr. Robert F. Kennedy im Gespräch

Werbeanzeigen

torsten apitz, [11 Feb 2021 um 21:45]


11.02. 2021: Robert F Kennedy jr. im Interview bei Jason Shurka,

am 10.02. 2021 [49 min]: Auszug bis min 30:


• Robert sagt: die [kritischen Menschen folgen nicht „irgendeiner Ideologie“, sie sind meist Eltern, die am eigenen Leib Impfschäden/Nebenwirkungen durch Impfen erlitten haben oder in ihrer Familie oder im Freundeskreis schlechte Erfahrungen mit „Impfen gemacht haben [Autismus ist eine davon].

• sie beginnen dann auf eigene Faust zu recherchieren und sich mit den wissenschaftlichen Hintergründen zu befassen.

• zuvor vertrauen die Leute erstmal ihren Ärzten und Kinderärzten.

• erst, nachdem Schäden auftreten, macht sich ein Teil der Betroffenen auf die informations- Suche.

• es wird nicht sachlich und proaktiv aufgeklärt.

• junge, bzw. werdende Eltern bekommen keine Institutionelle Unterstützung.

• es gibt 72 Arten Impfungen und 16 Impfungen sind vorgeschrieben, bevor das Kind eingeschult wird.

• es ist eine jährliche 60 Mrd Dollar pharmazeutische Industrie, das war schon so vor „Corona“.

• die Unternehmen sind nicht ehrlich mit dem Veröffentlichen von Wahrheit.

• Infos:
children‘shealthdefense.org
• US-Behörde [NRI].
• es gibt keine Teststudien der Wirksamkeiten mit wissenschaftlich üblichen Blind-Tests/Placebo-Tests.

• Impfstoffe werden nicht als Medizin deklariert.
• Impfungen sind also keine Medikamente
• Baby-Impfungen gegen Hepatitis werden erst nach fünf Tagen überhaupt statistisch erfasst.
• stirbt das Kind, wird ein Zusammenhang zur Impfung sowieso verneint.

• Stoffe im Impfmittel [Quecksilber etc. ist tausendfach giftiger als Blei].
• wenn es zum Beispiel bei der Produktanlieferung in eine Zahn[Praxis] zu einem Unfall kommt, müssen weitreichende, sofortige Reinigungs-Massnahmen getroffen werden und das Personal wird evakuiert, so hochgradig giftig sind die Substanzen, die wir uns dann spritzen !
• bis 1986 gab es nur Grippe-Impfungen: 11 Produkte für je 2 x Dosis. Das bracht der Pharmazie kein Geld.
• neue Gesetze wurden geschaffen und die Pharma-Unternehmen bekamen Persilscheine der Juristischen Unantastbarkeit bei möglichen Regressforderungen.
[…]


Namaste, torstenwwg1wga! Wethepeople

https://www.jasonshurka.com/censored?utm_campaign=ec8ef16c-fa64-4a2a-917b-0b09a9afdfaf&utm_source=so&utm_medium=mail&cid=d5938123-2d98-4e5a-bf27-df0d354192f5&wix-vod-video-id=5d182e8dfd0748e3b8589114c3c1707c&wix-vod-comp-id=comp-kl0yc871

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.