Plandemic

Werbeanzeigen


Habt ihr dies schon angeschaut?

Plandemic – Indoctornation World Premiere

Die Einschüchterungstaktik geht weiter, 500 Polizisten auf 200 Demonstranten. Der bayerische Staat versucht hier massiv aufzutreten. Den könnt ihr entgegen treten, wenn ihr jeden Samstag überall im Land zur gleichen Zeit, ich schlage 15:00 Uhr vor, Versammlungen anzeigt.

Und noch ein interessantes Interview obendrauf

Heute ist ein guter Tag. Mir scheint, dass der Wunsch nach Veränderung und einem anderen Umgang miteinander immer stärker wird.
Sahra Wagenknecht bricht in einem lesenswerten Interview mir dem klassischen Links-rechts-Denken und fordert zu mehr Offenheit.

„Das Grundproblem ist die Haltung: Wer nicht für mich ist, ist kein Andersdenkender, sondern ein schlechter Mensch. Das ist ein typisches Herangehen des linksliberalen Milieus: Wer für eine Begrenzung von Zuwanderung ist, ist ein Rassist. Wer CO2-Steuern kritisiert, ein Klimaleugner. Und wer die Schließung von Schulen, Restaurants und Fitnessstudios nicht für richtig hält, ein „Covidiot“.“

Diese nach innen gerichtete Kritik kann ich zu 100% unterschreiben.
Auch Wagenknecht kritisiert den verengten Debattenraum:

„Das, was heute Linksliberalismus genannt wird, sollte wegen seiner ausgeprägten Intoleranz eigentlich „Linksilliberalismus“ heißen. Im vergangenen Jahr haben 153 international bekannte Intellektuelle, unter ihnen Noam Chomsky und Salman Rushdi, öffentlich davor gewarnt, dass dadurch das Meinungsspektrum immer weiter eingeengt wird“

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/linke-m%C3%BCssen-die-selbstgerechte-attit%C3%BCde-ablegen/ar-BB1dg53G?MSCC=1604667445

Was wir schon länger wussten, auch wissenschaftlich bestätigt.