AK Soziales

Der Staat versagt immer mehr in Sachen Versorgung. Kirchen haben kein Personal. Diakonie und Caritas sind mit zunehmendem Elend durch Alter, Demographie, aber auch Einwanderung über ihre Grenzen belastet. Wir müssen uns selber helfen.

Ich habe im Dorf einen Arbeitskreis Soziales vor einigen Jahren bereits gegründet. Zu ihm gehört, wer dazu gehören will. Still oder aktiv. Jeder, der sich für Andere einsetzt, ihnen beisteht in Notfall, Pflege, Nachbarschaft kann sich dazu zählen. Es gibt weder Mitgliederliste noch Beitrag. Es geht ums Tun.

AK Soziales

B.B.